Leben und Stricken am Kap
  Startseite
    Capesocks
    Capetown
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Andreas Sockenwelt
   Betty
   Christa - Strickfieber
   Anna - Wolliges
   Christiane
   Danielas Wollecke
   Dörte
   filzchen
   Gabys Sockenoase
   Heikes Sockenstricksucht
   Hippezippe
   Maartje - Fleur de la laine
   Monis Socken-Magie
   Wandersocke - Jana
   Kirsten
   Ute - Immer wieder Socken
   Wollsocke
   Wollzupfer
Letztes Feedback

http://myblog.de/capesocks

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Neue Woche, neuer Versuch!

Meine Schwierigkeiten, hier 'was zu bloggen, bleiben unverändert bestehen. Mittlerweile bin ich ernsthaft auf der Suche nach einer neuen "Bleibe". Die Umzugskoffer sind gepackt, der Mietvertrag unterschrieben und ich werde nach dem Einzug die neue Adresse rechtzeitig bekanntgeben. In der Zwischenzeit sind zwei Sockenpaare fertig geworden, drei weitere in Arbeit und ich habe mir bei der Suche nach einem Geschenk Wolle aufschwatzen lassen. Und unser Bus fährt wieder, die Reparatur war ein "Garantiefall" .  Aber nun mal der Reihe nach: 

 

Capesocks 12/2008 

 Wolle: Fabel, Farbe 677, Größe 39, 60 Maschen, Nadelstärke 2,75, Muster: jede 6. Masche links

Mit der Fabel-Wolle hat mich Andrea überrascht, als ich mit ihr Opal-Abowolle getauscht habe. Die Wolle ließ sich schön gleichmäßig verstricken, Farben und Musterung gefallen mir sehr gut. Allerdings war in jedem Knäuel ein Knoten.

Und jedes Mal fast an der gleichen Stelle, kurz hinter der Ferse. Aber bei den bunten Farbstreifen fällt die Rapportänderung nicht so sehr auf, deshalb hab' ich nix getrickst. 

Das ist mein Wollmeise-Boyfriend-Amazonas. Die Socken sind mittlerweile fertig, die Fotos allerdings noch nicht bearbeitet. Ich war ja nicht darauf vorbereitet, dass ich es heute schaffe, mal hier etwas zu zeigen.

Dann war da noch das Geburtstagsgeschenk für meine Freundin in Deutschland.

Es gibt in Kapstadt (nicht nur) einen "Craft market" mit viel Afrika-Klimbim, schönen Bildern und bunt bedruckten Stoffen. Dort werde ich auch meistens fündig, wenn ich auf der Suche nach Geschenken bin. Tischläufer lassen sich zum Beispiel immer recht problemlos verschicken, was man von handgeschinitzten Giraffen oder Nilpferden ja nicht sagen kann. Einmal Probeliegen auf unserem Esszimmertisch -und schon hätte ich ihn am liebsten selbst behalten. Aber ich weiß ja, wo ich noch ein Exemplar kaufen kann.

Diesmal hab' ich dort noch einen Stand mit handgesponnener Wolle entdeckt. Die daraus gestricken Pullis hätte man für eine Polarexpedition verkaufen können. Obwohl die Farben wunderschön waren, kann ich mir nicht vorstellen, dass Touristen so was als Souvenir mitschleppen. In einem Korb gab's aber Wollstränge, die nicht gar so dick ausschauten. Nach einem netten Gespräch über Stricken, Wolle und Socken hab' ich mich dann beschwatzen lassen und zwei Stränge gekauft. Empfohlene Nadelstärke 4 bis 4,5!!! Ich hätte es mir schon denken können, aber nun weiß ich es auch selbst: Dieses Baumwolle-Leinen-Viskose-Gemisch ist nix für Socken!

Viiel zu dick und schwer, das werden dann wohl eher Spüllappen .... oder hat jemand eine Idee, was ich daraus stricken könnte?

25.2.08 10:20
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung