Leben und Stricken am Kap
  Startseite
    Capesocks
    Capetown
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Andreas Sockenwelt
   Betty
   Christa - Strickfieber
   Anna - Wolliges
   Christiane
   Danielas Wollecke
   Dörte
   filzchen
   Gabys Sockenoase
   Heikes Sockenstricksucht
   Hippezippe
   Maartje - Fleur de la laine
   Monis Socken-Magie
   Wandersocke - Jana
   Kirsten
   Ute - Immer wieder Socken
   Wollsocke
   Wollzupfer
Letztes Feedback

http://myblog.de/capesocks

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Hauch von Romantik

Gestern noch "Roulade", heute schon ein fertiges Sockenpaar! 

Capesocks 11/2008

Wolle: Opal-Abo Dezember 2008 "Mississippi", Größe 38/39, 65 Maschen, Muster: jede 5. Masche links

Ich hätte ja aus dieser Serie das frühlingsfrische Knäuel in Grüntönen lieber gehabt. Diese Rosa-Flieder-Kombination hat aber etwas richtig Romantisches. Das gefällt mir dann wiederum ganz gut.

Als ich die erste Socke fertig vor mir sah, fiel mir auf, dass die mit so'nem kleinen Rüschenbündchen bestimmt noch schöner ausgesehen hätte, eben wegen der Romantik. Egal, das probiere ich dann mal bei der Kindersocken-Version aus.

Die Wolle ist von der Qualität her vergleichbar mit der Opal "Zirkus"-Serie. Nicht ganz so dick wie die anderen Abo-Knäuel. Ich verstrick' sie aber sehr gerne!

Übrigens, vielen Dank für die aufmunternden Worte zu unserem Autoproblem. Heute beginnt Tag 9 ohne unseren Bus. Der "Oberguru" hat inzwischen seine Diagnose gestellt. Warum eine Auto-Vertragswerkstatt in Reparaturfragen noch einen Experten heranziehen muss, ist mir nicht so ganz klar. Jetzt wird die Wasserpumpe ausgetauscht - ich hoffe mal, es gibt jemanden in der Werkstatt, der weiß, wie man so was macht - und der dann auch wirklich die Wasserpumpe austauscht! Dann verhandeln wir noch darüber, wer den Schaden bezahlt ....

Mein Urvertrauen in unseren Familienbus hat leider ein wenig gelitten. Ich nehm' eigentlich öfter mal Klassenkameraden meiner Jungs, die bei uns in der Nähe wohnen,  von der Schule aus mit. Hat bislang ja auch immer reibungslos geklappt. Aber nun? Ich seh' mich schon mit einer Horde Kinder irgendwo in Kapstadt am Straßenrand stehen, neben unserem qualmenden Bus. Das ist kein ungewöhnlicher Anblick hier, nur handelt es sich in der Regel um liegengebliebene Minibus-Taxis, hoffnungslos veraltet und mit mindestens 20 Leuten auch genauso hoffnungslos überladen.

 

13.2.08 09:58
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung