Leben und Stricken am Kap
  Startseite
    Capesocks
    Capetown
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Andreas Sockenwelt
   Betty
   Christa - Strickfieber
   Anna - Wolliges
   Christiane
   Danielas Wollecke
   Dörte
   filzchen
   Gabys Sockenoase
   Heikes Sockenstricksucht
   Hippezippe
   Maartje - Fleur de la laine
   Monis Socken-Magie
   Wandersocke - Jana
   Kirsten
   Ute - Immer wieder Socken
   Wollsocke
   Wollzupfer
Letztes Feedback

http://myblog.de/capesocks

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
No socks ( today)

Wie versprochen, heute ein paar Tiere statt Socken, vielleicht ganz passend zum Start ins Wochenende.

 

 

Wir haben hier in Südafrika zwar keinen Knut, dafür aber jede Menge andere sehenswerte Tiere. Ganz wichtig in (Süd)Afrika sind die "Big Five": Löwe, Büffel, Rhino, Elefant und Leopard. In den Herbstferien wollten wir uns vor allem Elefanten ansehen. Deshalb haben wir uns aufgemacht zum Addo Elephant Park, der in der Nähe von Port Elizabeth im östlichen Teil der Kapregion zu finden ist. Von Kapstadt aus sind's fast 1000 Kilometer, aber wir haben uns für die Strecke zumindest auf der Hinfahrt vier Tage Zeit gelassen.

Der Park ist über 14.000 ha groß. Man hat gar nicht das Gefühl, in einem riesengroßen Zoo zu sein. Es könnte fast Wildnis "pur" sein, wären da nicht die geteerten Straßen und die Hinweisschilder. Wir sind mit unserem Auto alleine durch den Park gefahren und haben uns nicht einer geführten Tour angeschlossen. Das hatte den Vorteil, dass wir dort halten konnten, wo es uns gefiel. Außerdem fanden die Jungs es super spannend, Ausschau nach den Tieren zu halten und sie auf einer Checkliste abzuhaken. 

Gleich am Eingang gab uns ein Pförtner den Tip, dass man in fünf Kilometer Entfernung Löwen gesichtet habe. Die Blicke der Jungs klebten mehr am Kilometerzähler als an den Autoscheiben des Autos. Und sie waren mega-enttäuscht, als nach exakt fünf Kilometern keine Löwen zu sehen waren. Dafür dann aber ein paar Kilometer weiter:

Satt und zufrieden nach der nächtlichen Jagd, die ließen sich nicht stören. Beeindruckend groß! Der Höhepunkt des Tages schon um 11 Uhr morgens.

Aber wir waren ja wegen der Elefanten da. Fast 400 Stück soll es im Park geben. Wir haben nicht alle gesehen, aber doch ganz schön viele!!

 

Meine Lieblingstiere im Addo waren die Kudus. So anmutig und stolz. Die Jungs waren beeindruckt von der Fellzeichnung: "Mama, wer hat die denn angemalt?". 

  

Wir haben den Tag genossen und wollten eigentlich noch mal wiederkommen. Doch der Regen machte uns einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen waren wir in Port Elizabeth im Kino, Kontrastprogramm: Mr. Bean.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende, nächste Woche folgen dann wieder Sockenfotos!! Aber eins hab' ich noch:

 

11.5.07 22:10
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung