Leben und Stricken am Kap
  Startseite
    Capesocks
    Capetown
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Andreas Sockenwelt
   Betty
   Christa - Strickfieber
   Anna - Wolliges
   Christiane
   Danielas Wollecke
   Dörte
   filzchen
   Gabys Sockenoase
   Heikes Sockenstricksucht
   Hippezippe
   Maartje - Fleur de la laine
   Monis Socken-Magie
   Wandersocke - Jana
   Kirsten
   Ute - Immer wieder Socken
   Wollsocke
   Wollzupfer
Letztes Feedback

http://myblog.de/capesocks

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein Versuch ...

.... das Einloggen bei myblog zu Umgehen und trotzdem hier was zu ver?ffentlichen. Mal sehen, ob es klappt.

Mein letzter Beitrag war wirklich nicht als "fishing for comments" gedacht - ich bin ?berw?ltigt, sooo viele aufmunternde Kommentare!!! Vielen, vielen Dank an Euch alle!!!

Die ?berlegung, mit dem Bloggen aufzuh?ren war eine absolute Frustreaktion. Ich schreib' ja gerne, stricke noch lieber und fotografiere mit Leidenschaft meine Socken. Aber ich bin absolut kein Technikfreak, was das Bloggen angeht. Deshalb macht es mich schier wahnsinnig, wenn hier tagelang nix funktioniert.

Andererseits bin ich eine geduldige, im Herzen doch bodenst?ndige Westf?lin und bleibe gerne da, wo ich mich einmal h?uslich eingerichtet habe. Deshalb kratz' ich nun alles an s?dafrikanischer Gelassenheit zusammen, was ich mir hier in den letzten zwei Jahren angeeignet habe. Vielleicht hilft's ja ...

Socken2008076[2]

Stricken und Fotografieren klappt aber immer noch. Zur Zeit auf den Nadeln: Mein s?dafrikanischer "Specht" aus dem Hause Tausendsch?n. Seehr farbenpr?chtig und wild!
1.2.08 07:42


Auf ein Neues

Mühsam und zeitraubend ist es noch immer, hier einen Beitrag zustande zu bringen. Ich danke Euch für die Kommentare, immerhin scheint es doch kein "afrikaspezifisches" Problem zu sein, sondern doch an myblog zu liegen ... Es macht mir zur Zeit auch überhaupt keinen Spaß, mich mit der Bloggerei zu beschäftigen, weil in mir die Wut hochkocht, wenn ich sooo lange Ladezeiten bei den myblog-Seiten abwarten muss, ganz gleich, ob ich kommentieren, ein Bild oder gerade mal nur Text einfügen will.

Dazu kommt noch, dass wir hier in Südafrika zur Zeit eine "Enegeriekrise" haben, ganz plötzlich. Für uns bedeutet das: wieder mal "verordnete Stromausfälle". In der letzten Woche hat unser Stromversorger in unserem Stadtteil jeweils täglich 2,5 Stunden den Strom abgestellt. Eigentlich sollten die "Load-shedding"-Zeiten geplant und vorher rechtzeitig verkündet werden. Doch was heisst das hier schon .... Meistens hat's uns dann doch überraschend erwischt: Auf dem Heimweg von der Schule, am PC beim Bloggen, während des Einkaufs im Supermarkt an der Kasse. Deshalb nun schnell meine Fotos (Nachtrag: Es gibt heute leider nur eines, weil das Hochladen zu lange dauert), noch haben wir ja Strom!!

 Capesocks 6/2008

Wolle: handgefaerbt.com "Atoll", Größe 38, 60 Maschen, Muster: jede 6. Masche links

Die Farben haben mir schon im Strang sehr gut gefallen, schöne leuchtende Sommertöne. Und der Farbverlauf hat diesmal auch bis zum Schluss durchgehalten, ganz ohne Trickserei.

Fazit: Für diesen Beitrag hab' ich nun 1,5 Stunden am Computer vertrödelt ... Ich überlege ernsthaft, mit der ganzen Bloggerei aufzuhören oder vielleicht doch den Anbieter zu wechseln. Darüber muss ich heute abend beim Sockenstricken noch mal nachdenken.

Eine schöne Woche und auf hoffentlich bald bessere Zeiten bei myblog - ich hätte doch sooo gerne noch 'was zu unserem Leben hier ohne Strom geschrieben ...

28.1.08 09:17


Wer steht da auf der Leitung?

Ich hätte ja gerne mein neues Sockenpaar gezeigt. Schöne Rottöne und ein leuchtendes Gelb, handgefaerbt-Ringel ... Aber das dauert mir zur Zeit bei myblog alles viiieel zu lange. Habt Ihr auch ähnliche Probleme, oder steht da jemand auf der Leitung nach Südafrika? Es dauert endlos, bis die Seiten geladen sind, ständig fliege ich 'raus - oder ich komme gar nicht erst 'rein! So macht mir das Bloggen absolut keinen Spaß, ich hab' auch gar nicht soo viel Zeit, darauf zu warten, bis es endlich mal klappt!! Beim Kommentieren habe ich die gleichen Schwierigkeiten, das wird auch nix.

Ich hoffe mal, es handelt sich um ein zeitweiliges Problem. Die Socken sind schon fotografiert, wie gesagt, ich hätte sie ja auch gerne gezeigt ... Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich?

22.1.08 09:48


Winterlaunen

Trotz Sommerwetter hat's großen Spaß gemacht, die "Winterlandschaft" zu verstricken. Deshalb waren die Socken auch in Windeseile fertig.

Capesocks 6/2008

Wolle: Sheepaints Silkbamboo "Winterlandschaft", Größe 39, 60 Maschen, Muster: jede 6. Masche links

Daniela hatte in ihrem Kommentar ganz Recht, es ist ein Strang aus dem Sheepaints-Weihnachtspäckchen. Zugegeben, ich bin ja nicht so der Pastellfarbenfan, aber das sind absolut tolle Winterfarben.

Bei meiner Maschenzahl hab' ich richtig "wilde" Socken hinbekommen. Diesmal war's mir auch egal, ob die Socken einheitlich werden. Da die Farbkontraste nicht so hart sind, stört es mich überhaupt nicht. 

Und bei diesen Farbtönen freue sogar ich mich auf den nächsten Winter, weil ich dann die Socken endlich tragen kann.

Als Kontrastprogramm mein neues "Projekt": ganz andere Farbe, ganz anderes Muster.

Ein paar Mal war ich schon kurz davor, alles zu ribbeln. Die Wolle ist fühlt sich recht dünn an und dieses schmale Zopfmuster ist ein bißchen mühsam zu stricken. Nun ist der erste Socken zwar fertig, aber für's Wochenende such' ich mir noch 'was anderes aus dem Schrank. Ich hab' dort ja noch ein paar Knäuel und Stränge liegen!

Ein schönes Strick-Wochenende wünsch' ich Euch, wir werden heute den Grill anfeuern und ein zünftiges "Braii" veranstalten, mit Bratwürstchen vom deutschen Metzger aus Kapstadt!

18.1.08 09:40


Sommerlaunen

Etwas müde, aber doch erwartungsfroh und aufgekratzt sind heute meine Jungs ins neue Schuljahr gestartet. Sieben Wochen Sommerferien, das ist mehr als genug! Ich bin sehr froh, wenn hier jetzt wieder alles "normal" läuft.

Es gibt noch etwas zum Thema "Weihnachten", das ich unbedingt zeigen will. Das Päckchen lag schon eine Weile bei meinen Eltern, aber für mich war's dann so was wie ein Weihnachtsgeschenk, als ich es endlich öffnen konnte. Jana hat mir dieses Mäppchen genäht!

Es ist wirklich super schön - und auch bei der Stoffauswahl hat sie absolut meinen Geschmack getroffen! Da passen nicht nur meine Nadeln rein, sondern auch ein Knäuel Wolle für unterwegs. Noch mal ganz herzlichen Dank, Du hast mir eine große Freude damit gemacht!

Ich habe ja eine besondere Hochachtung vor Menschen, die so gut nähen können. Stricknadel und Wollfaden sind mir vertraut, aber meine Nähmaschine steht immer noch gut verpackt im Schrank. Schuster, bleib' bei Deinen Leisten ... ich strick' lieber weiter Socken!

Capesocks 5/2008

Wolle: Opal-Abo Dezember 2007, Größe 42, 64 Maschen, Muster: jede 6. Masche links

Wegen des hohen Grau-Anteils im Knäuel hab' ich mich dafür entschieden, daraus Männersocken zu stricken. Das ist ein richtig schönes Winterpaar geworden, allerdings fiel es mir schwer, bei Sonnenschein und 32 Grad den nötigen Elan aufzubringen.

Deshalb hab' ich nun nach einer etwas sommertauglicheren Wolle gesucht. Die Wolle-Bambus-Seidenmischung von Sheepaints läuft auch bei der Hitze gut über die Nadeln.

Okay, die Färbung "Winterlandschaft" passt vielleicht nicht ganz in den Sommer. Auf dem Foto sind die sanften Wintertöne vielleicht auch nicht so gut zu sehen, aber ich wollte unbedingt ein paar Sommersonnenstrahlen mit einfangen!

16.1.08 08:20


Weihnachtsrückblick, Teil 2

Noch ein Sockenpaar, das ich eigentlich verschenken wollte. Aber beim Stricken tauchten zwei Knoten auf, gleich hintereinander - da hab' ich den Socken erst einmal in die Ecke gepfeffert. Nun sind sie endlich fertig, das erste Geschenk für's nächste Weihnachtsfest ...

Capesocks 4/2008

Wolle: Mexiko Country "Sahara", Größe 41, 66 Maschen, Muster: jede 6. Masche links

 

Im Schaft kann man schon sehen, wo ich gestückelt habe, aber zu Beginn der Ferse hab' ich dann so viel abgewickelt, dass beide Socken einheitlich aussehen.

Ja, zugegeben, ich bin da schon ein bißchen pingelig, wenn's darum geht, dass beide Socken einheitlich mustern.  Dass dies bei handgefärbter Wolle manchmal nicht funktioniert, ist mir schon klar. Ich find's ja auch total faszinierend, wenn ich Wolle zum "Wildern" bringe. Aber ich nehme es dann doch in Kauf, mal mit zwei Maschen weniger zu stricken, damit die Socken einheitlich aussehen. Ob 64 oder 62 Maschen - da merke ich beim Tragen eigentlich keinen großen Unterschied. Bei den Cocasolas aus dem letzten Beitrag war's nur deshalb problematisch, weil ich den ersten Socken nur mit 60 Maschen angeschlagen hatte. Und beim zweiten mit 58 Maschen merke ich doch, dass er etwas eng sitzt ... 

14.1.08 12:58


Weihnachtsrückblick, Teil 1

Da waren doch die "Weihnachtssingles", die ich eigentlich noch verpaaren und verschenken wollte ... Wie gut, dass ich im Koffer noch so das eine oder andere Sockenpaar für alle Fälle eingepackt hatte!

Capesocks 2/2008

Wolle: handgefaerbt, Cocasolas, Größe 38, 60/58 Maschen, Muster: jede 5./6. Masche links

Den ersten Socken - und natürlich auch die Wolle - hab' ich einfach hier in Kapstadt vergessen. Deshalb hat nun dieser Single erst hier seinen Partner gefunden. Und ich bin ganz froh, dass dieses Paar hier bleibt.

 

Die Farben find' ich wunderschön, und bei 60 Maschen gab's dann auch die schönen breiten Spiralen. Meine Cocasolas-Premiere!

Allerdings sind auch die Cocasolas recht zart besaitete Sensibelchen. Zu Beginn des zweiten Sockens hatte ich nur noch Ringel, obwohl ich genau die gleiche Maschenzahl wie beim ersten Socken angeschlagen und haargenau dieselben Bambusnadeln benutzt hatte. Das ist ja gar nix für mich, da kommt dann doch die Strickperfektionistin durch.

Als ich dann zwei Maschen weniger auf den Nadeln hatte, zeigten sich wieder die gewünschten Spiralen. Nun hab' ich zwei fast gleich aussehende Socken, die mir aber doch fast einen Tick zu eng sind ....

Dafür blieb aber noch ein ganz erklecklicher Rest Wolle übrig. Weil mir die Farben so gut gefallen, hab' ich gleich noch ein paar Kindersocken daraus gestrickt - beide mit identischer Maschenzahl!

 Capesocks 3/2008

Wolle: handgefaerbt, Cocasolas, Größe 26, 48 Maschen, Muster: jede 4. Masche links

8.1.08 20:40


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung